Lokales

Alles rund um Merken

Am Freitag den 13 April ist Maiversteigerung in Merken.

  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Ort: Gaststätte Deutsches Haus an der Kirche

Alle Maigesellschaften, Väter und natürlich Jungesellen sind herzlich eingeladen.

Die Regeln der Maiversteigerung werden zu Beginn verlesen.

 

versteigerung2012_kleiner

AG kleine PlätzeIch habe vor kurzem angefangen, über hässliche Ecken und Stellen in Merken zu berichten. Direkt nach dem ersten Artikel kann ich schon melden: Meine Aktion hat Erfolg gezeigt. Die Ecke Peterstrasse / Gertrudisstrasse ist wieder schön! Dank meines Einsatzes ist endlich etwas passiert!

Quatsch bei Seite: Die Arbeitsgruppe Kleine Plätze der IG Merken hatte die Ecke bereits vorher im Auge. Am 23.03. wurde die Sitzauflage der Eckbank erneuert und ein neuer Baum am Kreuz gepflanzt. Bereits beim Radrennen, wo meine Bilder entstanden sind, war die Rede von der Erneuerung. Mein Lob an die Arbeitsgruppe und ihren ehrenamtlichen Helfern.

Das Merkener Maifest findet in diesem Jahr vom 11. - 13. Mai statt. Die Beachparty am Freitag wird dieses Jahr jedoch etwas anders ablaufen als Sonst - nämlich sicherer. Wir haben uns entschlossen, dieses Jahr das erste mal eine Security einzusetzen. Diese wird sich um die Notausgänge, die Alterskontrolle und den Eingang inklusive Gläser- und Bändchenkontrolle kümmern. Wir hoffen damit etwas mehr Sicherheit für Jung und Alt bieten zu können.

Auch die Alterskontrolle um 12 Uhr wird die Security Firma wahrnehmen. Dadurch können wir uns besser an gesetliche Vorgaben halten, wodurch das Jugendamt keinen Grund mehr für Beanstandungen haben sollte. Wir wollen schließlich nicht, das das Amt uns die Party und damit Eure Stimmung beendet.

Weitere Informationen zum Einsatz der Security wird es vor dem Fest noch geben.

 

Nochmal alle Termine im Überblick:

Tag Datum Uhrzeit Ort Anlass
Freitag 13.04.12 19:30 Uhr Gaststätte Nießen Versteigerung

Freitag 11.05.12 19:30 Uhr - Beach-Party
Samstag 12.05.12 20:00 Uhr - Königsball
Sonntag 13.05.12 11:00 Uhr Festzelt Frühschoppen mit Oldtimertreffen
Am Montag, den 20. Februar 2012, ist es wieder so weit für die Teilnehmer des Rosenmontagzuges in Merken.
Der Festzug wird sich wieder aufstellen und mit Musik, Tanz und Kamelle durch Merken ziehen.
Wie in jedem Jahr wird es wieder eine bunte Mischung aus Vereinen und privaten Gruppen geben, welche mit Handwagen, Fußgruppen und großen Festwagen durch die Strassen tollen.
Wie in jedem Jahr kehrt der ganze Zug und alle Schau- und Feierlustigen anschließend wieder gemeinsam zur "Aftershowparty" ein.

zugweg_karneval_2012

(freundlicherweise von Gerd Suhr zur Verfügung gestellt)

Wie in jedem Jahr...Eigentlich ist dieses Jahr jedoch einiges anders:

    1. Der Festzug Sammelt sich und startet nicht an der Quirinusstrasse. Durch die Ungewissheit mit der merkener Mehrzweckhalle wird dieses Jahr erstmals eine andere Lösung umgesetzt: Ein Festzelt am Kirmesplatz (Sebastianusstrasse) wird als Start und Zielpunkt des Festzuges dienen.
    2. Wird das Festzelt auch die anschließende Party beherbergen.
    3. Wird der Zugweg in Folge des geänderten Starts/Ziels geändert.

 

 

 

 

 

Indeland oder nicht Indeland, oder sogar Rurland? warum nicht direkt Rheinland GmbH?

Nachdem die Klage der Stadt Düren gegen den Restsee keinen Erfolg brachte (Merkenonline.de berichtete) streiten sich die Parteien der dürener Fraktionen weiter um den goldenen Apfel - Es geht um den Beitritt in die Indeland GmbH. Die CDU sammt Bürgermeister Paul Larue halten weiter an einer eigenen Entwicklungsgesellschaft fest wärend SPD wiederholt auf einen Beitritt in die Indeland GmbH drängt.
In Zuge dessen hat Herr Henner Schmidt, Fraktionsvorsitzender der Dürener SPD, eine Pressemitteilung ausgegeben:
Ausschnitt aus spd-stadt-dueren.de
Düren, 28. Oktober 2011
Henner Schmidt fordert Beitritt zur Indeland GmbH

SPD: Keine weitere Klage

Dürener Nachrichten / Fr, 28. Okt. 2011 / Lokales / Seite 11
Düren. Nach der gescheiterten Klage gegen den Restsee Inden fordert die SPD eine neue Positionierung der Stadt Düren. Fraktionsvorsitzender Henner Schmidt: „Man muss erkennen, wann man verloren hat.“ Schmidt plädiert dafür...

Eine dolle Pressemitteilung hat er da verfasst, der Herr Schmidt. Besonders interessant wird es jedoch erst später. Da spricht er von zehntausenden Euro die Düren durch das Verfahren verloren hat. Eine weitere Klage vor dem Bundesverfassungsgericht lehnt er als Sprecher der dürener SPD ab.

„Der Sonderweg, nur für Merken eine Entwicklungsgesellschaft zu gründen, hat uns in eine Sackgasse geführt. Wir haben nicht einen Euro Fördermittel erhalten.“

Genau aus diesem Grund möchte Herr Schmidt, das Düren in die Indeland GmbH eintritt. Diese eierlegende Wollmichlsau würde, so scheint er zu glauben, unser klammes Dürener Schatzkämmerlein schon mit den erlesensten Früchten füllen - mit Geld. Interessant ist indes, das ein Beitritt in die Indeland GmbH die Stadt !!jährlich!! 25.000€ (in Worten: Fünfundzwanzigtausend Euro) kosten würde - 25.000€ welche ausgegeben werden müssen, ohne ein Anrecht auf irgend etwas zu haben (Doch, vieleicht gibt es ein paar Prospekte von dem schönen Indeland).

„Die Zeit ist reif dafür." - so Schmidt.

Doch der dicke Hund kommt erst noch.
Der Herr Schmidt weis nämlich schon ganz genau, was er mit den fließenden Geldern der Indeland GmbH für Merken tuen kann:
Er renoviert die Birkesdorfer Festhalle, und macht aus ihr eine multifunktionale Mehrzweckhalle - Prima Idee, da kommen dann die Merkener Ringer und Karnevalsvereine um in der schönen Multifunktionshalle in Birkesdorf zu trainieren und zu feier.
Die freuen sich nämlich ganz besonders darüber - meint Schmidt. Darüber freut sich Herr Schmidt dann...

Aber nicht nur Düren kann sich dann freuen, auch die Indeland GmbH profitiert wahnsinnig davon wenn Düren ihr beitritt:

"Sie sollte sich deswegen in Indeland/Rurland GmbH umbenennen. Und die Schlagkraft der GmbH würde sich erhöhen, wenn das Mittelzentrum Düren mit im Boot säße.“

Da Düren allerdings relativ pleite ist, worauf er ja mit dem Verlust der zehntausenden Euro bei der Klage anspielt, freuen die sich garantiert einen Kristbaum wenn das "Mittelzentrum" Düren den Großmotz raushängen lässt und das Bootsruder übernimmt. Eisb...äh Indemann voraus ==>...

Quellen: