Lokales

Alles rund um Merken

Good morning Viet...äh Düren!

Wir haben traumhaftes wetter und Frei in weiten bereichen. Ein Grund zum raus gehen wie ich meine.

Um 14:30 Uhr geht der Festzug in Echtz, natürlich mit uns - ich schlage vor, ihr kommt alle mal gucken.

Wir waren am Samstag mit verminderter Mannschaft in Selgersdorf.

Trotz der Abwesenheit vieler Mitglieder, hat es echt Spaß gemacht.

Die Band Famous, die lockere Atmosphäre und sicher auch das leckere Bier haben ihren Teil dazu beigetragen.

Anbei ein paar Fotos des Abends:

 

DSCI0750.JPGDSCI0755.JPGDSCI0756.JPG

DSCI0758.JPGDSCI0759.JPGDSCI0760.JPG

DSCI0761.JPGDSCI0762.JPGDSCI0763.JPG

Das Maifest zu Merken 2010 ist über die Bühne.
Trotz widriger Umstände haben wir ein phantastisches Fest zustande gebracht.
Das Ambiente, die Stimmung und die Gäste waren an allen 3 Tagen einfach klasse.
Schonmal ein paar Fotos vom Festzug am Samstag:
P1000131.JPGP1000132.JPGP1000135.JPG
P1000136.JPGP1000137.JPGP1000138.JPG
P1000139.JPGP1000140.JPGP1000141.JPG
P1000142.JPGP1000143.JPGP1000144.JPG

 

mg

Mainacht in Merken wird gefeiert.
CIMG5338.JPGCIMG5340.JPGCIMG5341.JPG
CIMG5342.JPGCIMG5343.JPGCIMG5344.JPG
CIMG5347.JPGCIMG5387.JPG

Die Maigesellschaft lädt zum Tanz in den Mai am Kirchplatz ein.

Traditionsgemäß mit Aufstellen des großen Maibaums und bestelltem guten Wetter.

!!! Jeder Besucher erhält einen Platz in der Schlange zum Bonverkauf gratis !!!

Frühbesucher und Langbleiber bekommen !Zusätzlich! einen Platz an der Theke !!!

Ist nicht dein ernst? -- Doch, das ist es !!!

Der pure Wahnsinn,

ich glaub ich muss mir an den Kopf fassen!!!


Wer nicht kommt ist selber schuld und bekommt keine Rückerstattung des guten Wetters!



Laut einigen Stimmen und Berichten wird das friedfertige und traditionel anerkannte Fest des Halloween hierzulande immer agressiver und krimineller.

Dem muss ich, im Namen des gesammten Bellosbude-Teams, widersprechen.
Um dem wachsenden Unmut über die Sitten des Halloween einhalt zu gebieten, kläre ich nun über Fehinterpretationen des Festes auf:

1. Halloween stammt aus den USA und verbreitet sich bei uns wie die Pest.


Das kann ich so nicht stehen lassen. Der Ursprung des Festes stammt aus europäichen Gefilden und wurde warscheinlich durch Irische Auswanderer auf den amerikanischen Kontinent verschleppt. Da wir uns ja alles von unseren "Vorbildern" abgucken (besonders unsere Politiker), findet das Fest seine Reinkatnation bei uns. Naja das mit der Pest stimmt dann doch.


2. Die Gewalt der Jugendlichen und Kindern zu Halloween hat zugenommen.flasche

Da Halloween genutzt werden soll um böse Geister zu vertreiben (so macht uns die Kirche [welche ist doch egal!] manchmal Glauben) werden die bösen Geister "Stress" und "Anstand" mit aller aufgebauten Wut verscheucht. Reichten zu früheren Zeiten noch Eier und Klopapier müssen nun härtere Kaliber aufgezogen werden. Alkohol und Wurfgeschosse in Form von (leeren) Alkopops sind nun das einzige Antibiotika gegen die aufgeführten Gefahren für harmlose Kinderseelen. Also alles absolut verständlich.


3. Die Polizei sorgt in der Nacht für den Schutz unseres Eigentums vor destruktiven Aktivitäten.

Nein. Durch die Anwesenheit der Polizei werden die Riten zur Geistervertreibung unterbrochen und gestört. Logische Schlussfolgerung: Bei der nächsten Geisterstunde werden um so mehr Geister unseren schönen Ort verwüsten, ekelerregend billige Süßigkeiten in den Gassen verteilen und die armen Kinderschen auf die Fährte des Bösen locken.


4. "Unsere Streiche damals waren ja noch Lustig aber..."

NEIN. Auch damals waren die Scherze nur Lustig in den Augen der ausführenden. Ansonsten waren sie dämlich und hirnrissig und wurden selbst für den Ausführenden unlustig sobald es was kräftig hinter die Ohren gab.


5. Fastfood von den großen Ketten (M******* und B*** K***) muss gesund sein, schließlich ist Salat drauf.

Die eben erwähnten bösen Geister haben leider alle Vitamine aus den 2 gammligen Salatblättern geklaut, wodurch der Nährwert sich rein aus den hinterbliebenen Fettaugen errechnet. Auch wenn uns die Werbung was anderes weiß machen will. Wilkommen in der freien Markwirtschaft meine lieben.


6. "Die Eierflecken am Klinker krieg ich doch nie wieder raus!"

Doch. Kurz nach Halloween fangen die Reste an zu stinken. Das ist ein gutes Zeichen und deutet auf Verwesung hin. Jeder der schonmal eine tote Katze am Strassenrand beobachtet hat weis, das die stinkenden Reste in der Lage sind sich selbst zu entfernen. Das Gleiche gilt auch im Falle Eigelb. Guten Hunger.


7. Der leuchtende Halloweenkram vertreibt die Geister und sieht schmuck aus.

Nein, angelockt werden die kleinen Plagegeister (welche nicht mit den stressgeplagten, lärmenden Teenagern verwechselt werden dürfen) grad erst durch diesen Schmuck. Lichter aus, Rolladen runter und jegliches Geräusch vermeiden ist die einzige Rettung vor einer totalen Heimsuchung. Garantie geb ich aber keine auf das Rezept.

suess 8. Durch das Verteilen von Süßigkeiten bleibt man verschont und macht ein paar Kinder sehr glücklich.

Nö. Durch die Anreize werden wieder nur die bösen Quälgeister angelockt.
Einzig gute Tat wäre die Anheuerung der ersten randalierenden Jugendbande für die gesammte Nacht. Bezahlung ab 0 Uhr für die Verteibung aller anderen Quälgeister.
Dadurch wird ein kleiner privater Kreis tüchtiger Geschäftsteufel beschenkt und entwickelt nebenbei spielerisch Geschäfts und Ausbeutesinn, Gruppenzusammenhalt und den Hang zur Erpressung. Welch ein Segen für angehende Politiker.